Aikido - gewaltlose Selbstverteidigung
verantwortlich:

Aikido wurde aus alten japanischen Kampfkünsten entwickelt. Im Aikido ist ein gesammelter Geist ebenso wichtig, wie eine zentrierte Körperhaltung. Aikidotechniken sind harmonisch, denn ein Angriff wird nicht blockiert sondern umgelenkt und neutralisiert. Dies geschieht in der Regel durch Wurf- und Haltetechniken oder einem Zu-Boden-Lenken des Angreifers. Dabei hilft die konsequente Nutzung biomechanischer Prinzipien bei der Abwehr auch körperlich überlegener Angreifer. Es werden Achtsamkeit, Beweglichkeit, Konzentrationsfähigkeit und Ausdauer gefördert.

Damit aus einer traditionellen Kampfkunst (deren Wurzeln im japanischen Mittelalter liegen) ein modernes System der Selbstverteidigung wird, muss es an die Anforderungen der Gegenwart angepasst sein. Im Ki-Aikido (eigentlich Shin-shin-toitsu-Aikido) benutzen wir dafür speziell entwickelte Ki-Übungen und Ki-Tests. Dadurch wird sichergestellt, dass die Aikidotechniken auch anwendungsorientiert, effektiv und effizient sind.

Hinweise
Es sind keinerlei Vorkenntnisse notwendig - alle Interessenten sind willkommen.
Bitte bequeme Kleidung tragen. Kampfanzüge sind von Vorteil, aber keine Voraussetzung für die Teilnahme am Kurs.
Am 27. Juni und 4. Juli findet kein Training statt. Als Ausgleich kann zu der Zeit das Fitness-Studio genutzt werden.


L - Kurs:  ca. 20 Termine vom 09.04. bis 23.09.2018, lange Pause vom 09.07. - 12.08.2018

KursnrOffer No.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
30904[01] AnleitungskursMi19:30-20:40Campus TA [09] Kleine Sporthalle im Geb. A11.04.-19.09.Roland Klimpel
10/ 15/ 21 €
10 EUR
für Studierende der koop. Hochschulen, Schüler, Azubis

15 EUR
für Beschäftigte der koop. Hochschulen, HTW-Alumnis

21 EUR
für Externe